Praxis Hamann
english

Laser in der Kinder-Zahnheilkunde
Kontakt | Impressum


Kinder in der ZahnheilkundeMit den ersten Zähnen wird es auch Zeit für die erste Kontaktaufnahme mit dem Zahnarzt. Dieses erste Kennenlernen sollte nicht erst geschehen, wenn Schokolade & Co die ersten Spuren auf den Zähnen hinterlassen, sondern die Gelegenheit, das Vertrauen des Kindes zu gewinnen besteht schon viel eher. Zum Beispiel wenn ein Elternteil zu einer Kontrolluntersuchung die Praxis besucht.

Kinder brauchen eine ganz besondere Zuwendung. Nicht nur in ihrem Alltag und ihrer Entwicklung, sondern auch bei den Zahnarztbesuchen. Die unbekannte Umgebung, die Ungewissheit, was mit ihnen geschieht und ob sie vielleicht Schmerzen erfahren müssen, lässt Angst entstehen. Sie empfinden  Angst im Allgemeinen unmittelbarer und ungefilterter als Erwachsene, nehmen Gesten, Stimmungen und Verhalten noch stärker wahr als das gesprochene Wort und fühlen sich schneller schutz- und hilflos.

Im Gespräch mit Kindern über den Besuch beim Zahnarzt sollten Worte wie Bohrer, Spritze, Stillhalten, Schneiden, „bald ist es vorbei“ etc. unbedingt vermieden werden. Bei einer regelmäßigen Zahnpflege und Mundhygiene, sowie einer bedachten und ausgewogenen Ernährung von klein aufKinderzahnheilkunde bleiben Zähne lange gesund und stark und die ersten Besuche können einem „ Probesitzen auf dem fahrbaren Zahnarztstuhl“ entsprechen.
Ist es dann doch soweit, dass Behandlungen anstehen, sind Zahnarzt und Umgebung schon vertraut und es war noch nicht nötig, Angst zu entwickeln.

Für eine weitere möglichst positive Erfahrung und traumafreie Behandlung bei Kindern sind nicht nur Zahnprophylaxe und der kindgerechte Umgang mit Ihnen wichtig, sondern auch zeitgemäße und innovative Technologie.

Bei dem Einsatz des WaterlaseMD™ wird Wasser mittels Laserenergie verdampft. Die daruch erzeugte kinetische Energie kann wie ein Zahnarztbohrer verwendet werden, ohne dass wirklich gebohrt werden muss. Die Behandlung ist nahezu schmerzfrei und eine Betäubung bleibt deshalb in den meisten Fällen unnötig, eine Spritze und das unangenehme Taubheitsgefühl werden also vermieden.

Ein meist störendes und angsteinflößendes Vibrieren eines Bohrers bleibt aus und Blutungen können nur sehr selten entstehen, da die behandelte Stelle durch den Laserstrahl hermetisch abgeschlossen wird. Zusätzlich wird dank der hohen Präzision bei der punktgenauen Entfernung der geschädigten Zahnareale durch den Laserstrahl, gesundes Zahngewebe erhalten und besser geschützt.

Der Laser findet also gerade in der Kinderzahnheilkunde einen besonders positiven Einsatz.

Zahnfarbene Füllungen | Zahnmedizin | Individualprophylaxe | Kiefergelenksdiagnostik